5 (in Worten: fünf) Tonaufnahmen armenischer Musik online

Armenia Music, Google Arts & Culture, Windows 10, More: Saturday ResearchBuzz, March 20, 2021

https://researchbuzz.me/2021/03/20/armenia-music-google-arts-culture-windows-10-more-saturday-researchbuzz-march-20-2021/

Asbarez: Armenian Museum of America Launches Fourth Virtual Series with Focus on Early Recordings . “The Armenian Museum of America in Watertown, MA, has launched its fourth online program called the Sound Archive, which is featured on its website and social media pages every month. The debut offering presents the full catalog of Mardiros Der Sarkis Tashjian and his brothers for the first time and is considered to be the earliest known Armenian sound recordings produced in the United States in the early 20th century.”

Wie üblich, verlinkt Frau Calishain die Pressemeldung und nicht das Angebot selbst. Man muss also nach dem Museum im Netz suchen und findet dann das neue Sound Archive mit etlichen Fotos und ganzen fünf Tonaufnahmen der Brüder Tashjian. Bei Tönen kann man es ja machen – man stelle sich vor, würde man das Online-Stellen von fünf Bildern ähnlich bewerben …


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.