Newsletter manuscripts on my mind

https://www.slu.edu/arts-and-sciences/medieval-renaissance-studies/pdfs/mom32.pdf

Zuviel Hinweise auf Gedrucktes, zuviel Bobonfarbe. Gwara sichtet die Handschriftenverkäufe der Auktionshäuser, Jörn Günther darf Werbung für sich machen, wobei “It is a pleasure to announce the sale of the Chronique Universelle from Central France (ca. 1480–1500) to a European Institution” einfach nur daneben ist – die Forschung muss wissen, welche Institution das gute Stück erworben hat und bei Institutionen sollte solche Geheimnistuerei verpönt sein.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2021, 1. März). Newsletter manuscripts on my mind. Archivalia. Abgerufen am 2. März 2024, von https://doi.org/10.58079/cdeu

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search