Thüringer Landesarchiv soll Leiter ohne Ausbildung in “Hogwarts” (Marburg) bekommen

“Die Staatskanzlei greift die Berufsehre der Archivare an. So sagen’ s, hinter vorgehaltener Hand, einige aus dem Thüringer Landesarchiv mit seinen neunzig Mitarbeitern. Denn ” ein gelernter Lehrer Geschichte/Sozialkunde ohne archivische Fachausbildung” soll ihr Chef werden. Das ist eine Zuspitzung, gibt man zu. Und es kann auch als ehrabschneidend gelesen werden.

Immerhin handelt es sich nach übereinstimmenden Informationen um Helge Wittmann. Der Stadtarchivar und Historiker leitet seit 2010 das ” Reichsstädtische Archiv” in Mühlhausen. Zuvor arbeitete er für die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Vor bald drei Jahren wurde er, unter sieben Bewerbern, für die zum 1. Januar 2019 ausgeschriebene, in Weimar ansässige Leitung auserkoren. Ein Mitbewerber aus dem Landesarchiv reichte Konkurrentenklage ein, die beim Oberverwaltungsgericht anhängig ist” […]

“Theoretisch könne man entsprechende Kompetenzen ohne die Ausbildung erwerben, sagen mehrere solche: Archivrecht, Digitalisierung, Datenschutz, Umgang mit personengebunden Daten.

Dergleichen lehrt die Archivschule Marburg, die Thüringen zu 2,7 Prozent mitfinanziert (aktuell etwas mehr als 24.000 Euro), ohne derzeit selbst auszubilden. Wittmann sei fachlich durchaus geeignet, sagen versierte Insider.

Er komme halt nur nicht aus Hogwarts, lautet ein ironischer Verweis: auf Harry Potters Zauberschule.”

Thüringische Landeszeitung – Unstrut-Hainich-Kreis vom 09.02.2021 Seite 9


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Thüringer Landesarchiv soll Leiter ohne Ausbildung in “Hogwarts” (Marburg) bekommen“

  1. Der Beitrag klingt eher nach Neid statt Anerkennung. Der Abschluss ist das Eine, Arbeitsleistung und Erfahrung das Andere. Die meisten Archive die vor hunderte Jahren aufgebaut wurden, auf denen heute die Forschungen beruhen, wurden von Historikern geschaffen. Ich finde es daher vermessen, jemanden mit langer Berufserfahrung so zu diskreditieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.