Online-Lesesaal des Stadtarchivs Bautzen

“Es braucht ein bisschen Geduld, bis sich das große Dokument auf der Archiv-Internetplattform öffnet. Mit einem Klick geht es dann in die “Personen-Steuerrechnung vom Jahr 1802”. In gestochener Handschrift hat der “Steuer-Einnehmer” Namen der Hausbesitzer, deren Kinder und Angestellter und der gezahlten “Kopfsteuer” auf dem Papier festgehalten. “Die Unterlagen sind interessant für Familienforscher und zugleich eine wichtige Quelle für heimatkundliche und sozialhistorische Forschung”, sagt Archivverbund-Leiterin Grit Richter-Laugwitz. Die Steuerbücher gehören erst seit Kurzem zum frisch digitalisierten Archivgut.” Lesen wir in der Sächsische Zeitungn – Radeberg vom 26.01.2021, Seite 15. Mit dem Suchwort Steuerrechnung und Online-Filter findet man aber in

https://www.archivverbund-bautzen.findbuch.net/

nichts.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search