Ahnenprobe-Band in Häppchen

Michael Hecht entblödet sich nicht, den von mir in der ZGO besprochenen Band von 2011 statt in einer Open-Access-Ausgabe (es gab ja genug Zeit, ihn zu verkaufen) in Mini-Auszügen auf Academia.edu zu bewerben. Nicht einmal die Einführung ist komplett online.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2021, 14. Februar). Ahnenprobe-Band in Häppchen. Archivalia. Abgerufen am 17. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cdav

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search