Richtig Fragen stellen

In einer genealogischen Mailingliste wurde gefragt, was ein reisensburgischer Zinsbrief ist. Meine Antwort:

NICHT AM KONTEXT SPAREN!!!!

Je mehr man über den historischen Kontext einer rätselhaften Quellenstelle mitteilt, um so besser kann man helfen. In welchem Dokument, aus welcher Zeit und in welchem Gebiet taucht der Begriff auf? Ist er selbstentziffert, wobei Lesefehler bei Laien häufiger sind als bei Fachkräften? Oder entstammt er einer gedruckten Quelle, von der es womöglich ein verlinkbares Digitalisat gibt?

Ohne nähere Angaben kann nur im Trüben gestochert werden!!!! Etwa: eine auf die ritterschaftliche Herrschaft Reisensburg bei Ulm

https://www.uni-ulm.de/fileadmin/website_uni_ulm/reisensburg/Infomaterial/historie_1.pdf

bezügliche Urkunde zu einem Zinsanspruch.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.