Beiträge zur Open-Access-Woche 2020 in Archivalia

Von den 20 Beiträgen, die ich zur Open-Access-Week 2020 schrieb, möchte ich hervorheben den Corona-Rückblick (Nr. 20) und das Interview mit Peter Suber (Nr. 10).

20 Corona/Covid-19 – ein subjektiver Rückblick anlässlich der Open-Access-Woche

19 Google Books: war’s das mit dem US-Proxy?

18 „Eine Welteinheitssprache ist nicht realistisch“

17 19 Open-Access-Titel bei Harrassowitz

16 Peter Suber on the deal between Nature and Max Planck

15 185 Texte des Vorarlberger Landesarchivs auf Zenodo

14 Physiker sagt: Open Access ist eine Geldfrage

13 Pandemic Disease in the Medieval World (2014)

12 Vorträge des Open-Access-Networks auf Zenodo

11 Archival Returns

10 Peter Suber on Open Access News

9 Stadtarchiv Schwäbisch Gmünd beteiligt sich an Open Access Week

8 Video: Was heißt und zu welchem Ende publiziert man im Open Access?

7 Reassembling Scholarly Communications: Histories, Infrastructures, and Global Politics of Open Access

6 German institutions to benefit from first Transformative Agreement for Nature

5 EODOPEN will digitale Lücke schließen

4 Frei nutzbare Online-Repositorien für wissenschaftliche Publikationen und Forschungsdaten

3 Wie findet man Open-Access-Veröffentlichungen?

2 Video: Introduction to Open Access (TU Berlin, 2020)

1 Open Access Woche 2020 hat begonnen


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.