Deutsche Digitale Bibliothek stößt an Grenzen

https://www.deutschlandradio.de/audio-archiv.260.de.html?drau:broadcast_id=191

Der Audio-Beitrag geht vom Rheinischen Bildarchiv (500 von 5,5 Mio. Medien in der Deutschen Digitalen Bibliothek) aus, spricht das “Schwarze Loch” (keine Digitalisierung urheberrechtlich geschützter Werke) und die Qualität der Metadaten an.

Ich selbst schätze die DDB nicht sonderlich, auch weil die Stümper vom Archivportal D dabei sind. Und es ist ein Unding, dass DNB-Inhaltsverzeichnisse die Trefferlisten zumüllen, wenn man Digitalisate sucht. Die virtuellen Ausstellungen sind auch nicht gut gemacht.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Deutsche Digitale Bibliothek stößt an Grenzen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.