Verlagspublikationen aus Crossref in BASE

“urch einen neuen Workflow zur Indexierung von Verlagspublikationen aus Crossref konnten wir den BASE-Index auf über 235 Mio. Datensätze vergrößern. Dabei haben wir uns zunächst auf Verlage konzentriert, mit denen es laufende Open-Access-Transformationsverträge gibt. In der BASE-Quellenliste

https://www.base-search.net/about/de/about_sources_date.php

geben wir zudem die über die Unpaywall-API ermittelten OA-Anteile aus. Damit bekommt man z.B. für die DEAL-Verlage einen ersten Eindruck zu Dokumentenzahlen und OA-Anteilen; über die Funktion „Suchergebnis eingrenzen“ kann man weitere Erkenntnisse (z.B. durch die Einschränkung auf die Dokumentart Artikel oder auf bestimmte Erscheinungsjahre) gewinnen. Neben dem Monitoring von Repositorien (siehe dazu auch einen Vortrag auf den kommenden Open-Access-Tagen) wird damit auch das allgemeine Monitoring der Entwicklung von OA-Anteilen bei relevanten Verlagen in BASE möglich.

Viele Grüße aus Bielefeld,

Dirk Pieper”

Hinzuweisen ist auch auf die RSS-Feeds in der Quellenliste!


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.