Les archives en Allemagne

http://www.perspectivia.net/content/publikationen/scholar-guide/histoire-en-allemagne/bretschneider-guilbaud_archives

Falk Bretschneider, Juliette Guilbaud versuchen sich an einem Archivführer für junge französische Forscher. Besonders geglückt finde ich das nicht. Anstelle des kommerziellen Findbuch.nets hätte ein Hinweis auf die Zusammenstellung der Metasuchen http://archiv.twoday.net/stories/6424341 gegeben werden müssen.

(W)


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Les archives en Allemagne“

  1. Als Kommunalarchivar bekomme ich leider wieder einen einen “Hals”: die französische Beschreibung “archives communales” wird mit Kommunal- oder Stadtarchiv “übersetzt”. Die Autoren verweisen dabei auf die Linkliste der Marburger Archivschule, die übrigens Stadt- und Kreisarchive gemeinsam aufführt.
    Kommunalarchive als terminus technicus ist unstrittig – sowohl in Frankreich als auch in Deutschland.
    Übrigens: Neben der nur mittelbaren Erwähnung der Kreisarchive, die gerade in Baden-Württemberg ein lange Tradition haben (und wegen der Nähe zu Frankreich am ehesten in den Blick französischer ForscherInnen geraten können), fehlen auch die Gemeindearchive.
    Fazit: einfach bei Kommunalarchiven bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.