Freispruch für Eichstätter Bibliotheksleiterin Angelika Reich rechtskräftig

http://www.boersenblatt.net/444816

Im Februar 2007 wurde in einem Beitrag von Klaus Graf in der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” der Vorwurf erhoben, die Eichstätter Universitätsbibliothek habe Bücher aus dem Bestand der von ihr übernommenen Zentralbibliothek der Kapuziner aus Altötting entsorgt und damit Kulturgut vernichtet (“83 Tonnen Bücher als Müll. Die Universität Eichstätt vernichtet eine Klosterbibliothek”). In der Folge fand eine fachliche Untersuchung durch die Bayerische Staatsbibliothek in Zusammenarbeit mit der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt statt, die diesen Vorwurf nicht bestätigen konnte. Zudem ermittelte die Staatsanwaltschaft, die 2008 Anklage wegen Untreue in fünf Fällen gegen Angelika Reich erhob. Die Verhandlungen vor dem Amtsgericht Ingolstadt endeten 2009 mit einem Freispruch. Dagegen legte die Staatsanwaltschaft zunächst Berufung ein, zog diese aber jetzt nach der Meldung in “Bibliotheksforum Bayern” zurück. Angelika Reich ist damit rechtskräftig freigesprochen.

Diese Darstellung erweckt den falschen Eindruck, als hätte ich den Vorwurf erhoben. Ich habe lediglich in der FAZ für größere Resonanz der von anderer Seite erhobenen Vorwürfe gesorgt. Es gab bereits Anfang 2007 Berichte im “Donaukurier”.

Zur Berichterstattung hier siehe unter anderem:

http://archiv.twoday.net/stories/5960023

http://archiv.twoday.net/stories/4962435

http://archiv.twoday.net/stories/5004382

http://archiv.twoday.net/stories/4730431

http://archiv.twoday.net/stories/4727682

http://archiv.twoday.net/stories/3534122 (beste Übersicht, BCK)

(T)

Update: Das Börsenblatt hat korrigiert: Anfang 2007 wurde unter anderem in einem Beitrag von Klaus Graf in der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” der Vorwurf erhoben,

Selbstverständlich stehe ich zu meinem Vorwurf, auch wenn die strafrechtliche Ahnung nicht gelungen ist. Die Causa Eichstätt ist ein Schandfleck nicht nur für das kirchliche Bibliothekswesen.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search