„Ein kostbares Originaldokument mit nachhause nehmen und dort in aller Ruhe lesen und transkribieren“

Die MGH erinnern an Theodor Mommsens Bibliotheksbrand 1880, bei dem kostbare Bibliothekshandschriften in Flammen aufgingen:

http://www.mgh.de/home/aktuelles/newsdetails/schaetze-aus-200-jahren-mgh-geschichte-folge-10-ein-verheerender-brand/6c8852b372/


Ein Gedanke zu „„Ein kostbares Originaldokument mit nachhause nehmen und dort in aller Ruhe lesen und transkribieren“

  1. Pingback: Mommsens Bibliotheksbrand 1880 | Geschichtsblog SH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.