Berichterstattung über lange zurückliegende Fehltritte öffentlich bekannter Personen meist zulässig

BVerfG, Beschluss der 2. Kammer des Ersten Senats vom 23. Juni 2020
– 1 BvR 1240/14 -, Rn. 1-34,
http://www.bverfg.de/e/rk20200623_1bvr124014.html

Siehe auch

https://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Heinrich_F%C3%BCrst_zu_F%C3%BCrstenberg



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2020, 9. Juli). Berichterstattung über lange zurückliegende Fehltritte öffentlich bekannter Personen meist zulässig. Archivalia. Abgerufen am 25. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/cc4c

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search