Archiv der Regensburger Jüdischen Gemeinde soll nicht ins Internet

„Der Ausschuss für Verwaltung, Finanzen und Beteiligung hat in seiner Sitzung am 25. Juni 2020 einstimmig der Vorlage zugestimmt, das Archiv der jüdischen Gemeinde Regensburg, das derzeit an der Hebrew University of Jerusalem verwahrt wird, in Israel digitalisieren zu lassen und die digitale Kopie im Stadtarchiv dauerhaft für eine öffentliche Nutzung zur Verfügung zu stellen.“

https://www.regensburg.de/aktuelles/pressemitteilungen/159998/423037/stadt-holt-juedisches-archiv-zurueck-nach-regensburg.html


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.