Klosterbibliothek Klausen wird weiter restauriert

Der Freundeskreis der alten Klosterbibliothek Klausen bemüht sich weiter um die Restaurierung des historischen Buchbestandes. Das Problem ist offenbar – wie anderorts auch – das fehlende Geld. Die Buchrestauration ist nicht nur zeitlich sehr aufwendig, sondern zugleich auch sehr teuer. Die Bücher werden zuerst mit einem speziellen Schwamm und Pinseln gesäubert. Anschließend schließt man Fehlstellen oder Risse mit Japanpapier. Knicke müssen mit Wärme ausgebessert. Methanol greift bei sich auflösender Tinte ein, Ethanol wird gegen Schimmelbefall eingessetzt. Oft ist es notwendig, am Einband Material hinzuzufügen. ergänzt. Anschließen schützt man die Bücher in Kasetten.

http://www.kloster-aktuell.de/news/kloster/klosterbibliothek-in-klausen-bucher-werden-restauriert



Diesen Blogbeitrag zitieren
peterhanauer (2011, 1. Juni). Klosterbibliothek Klausen wird weiter restauriert. Archivalia. Abgerufen am 29. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/bo9v

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search