Heraldischer Reiseführer zu Sinsheimer Adelswappen

Hartmut Riehl: Auf den Spuren der Adelsgeschlechter in Sinsheim. Die Bauten, Denkmäler, Inschriften und Wappen der Reichsritterschaft in der Großen Kreisstadt Sinsheim. Hrsg. vom Stadtarchiv Sinsheim. Ubstadt-Weiher: Verlag Regionalkultur 2020. 144 S. mit 171, fast immer farbigen Abbildungen. ISBN 978-3-95505-182-2. EUR 17,90

Der von dem verdienten Sammler des Heraldischen Archivs Kraichgau im Stadtarchiv Sinsheim verfasste Band ist ein heraldischer Reiseführer, der zu den Sinsheimer Teilorten jeweils einen Überblick über die Geschichte und die historischen Gebäude gibt, um dann einen Katalog der Denkmäler, Inschriften und Wappen (und zwar nicht nur reichsritterschaftlicher Familien, wie der Untertitel sagt) vorzulegen. Im Anhang werden Kurzinformationen zu den Wappen der Adelsfamilien, begleitet von Zeichnungen des Autors, geboten (diese Liste ersetzt ein Personenregister). Man staunt, wie reich der Wappenschatz auf dem Gebiet einer einzigen Kraichgauer Kommune ist!

Heimatfreunden kann der schmucke Band nicht zuletzt dank der vielen schönen Fotos empfohlen werden. Wissenschaftler*innen werden aufgrund des Fehlens von Einzelnachweisen weniger profitieren. Wie viele Laienarbeiten weist der Text so viele Fehler auf, dass man im Zweifel die Angaben immer überprüfen sollte. Ich gebe nur einige Beispiele. S. 28 findet sich statt „maioris“ „majorisier“ im Inschriftentext, und „Über Jakob von Venningen ließ sich nichts ermitteln“ ist ein Armutszeugnis, vgl. https://archivalia.hypotheses.org/124398 und GBS-Schnipsel. Auch S. 46 werden die Inschriften nicht genau transkribiert. S. 48 lebt der 2014 verstorbene Maximilian vom Holtz noch. S. 120 Die Laemmlin werden schon 1220 erwähnt. S. 137: Die von Trost von Remagen genannt Zweifel sind sicher kein schwäbisches und schon gar kein Ravensburger Geschlecht. S. 141: Die von Zillenhart sind ganz sicher nicht schon 1108 erwähnt.

#heraldik


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.