Geldmangel: Sobibor geschlossen

“Die Gedenkstätte im ehemaligen deutschen NS-Vernichtungslager Sobibor im Osten Polens ist wegen Geldmangels für die Besucher bis auf weiteres geschlossen.
Ohne Geld könne die Einrichtung nicht funktionieren, sagte ein Historiker, der das Museum mehr als zehn Jahre leitete. Berichten zufolge braucht die Einrichtung jährlich umgerechnet 250.000 Euro. Im Haushalt des Landkreises sei aber nur weniger als die Hälfte des Betrages freigegeben worden.
In Sobibor hatten die Nationalsozialisten 250.000 Juden ermordet.”

Quelle: Bayerntext 02.06.2011 14:23:31, S. 163

(S)



Diesen Blogbeitrag zitieren
wolfthomas (2011, 2. Juni). Geldmangel: Sobibor geschlossen. Archivalia. Abgerufen am 23. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/bo9a

Ein Gedanke zu „Geldmangel: Sobibor geschlossen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search