Ulm und Oberschwaben 1 (1891) bis 23 (1924) komplett online

Der seit Anfang Juni eingestellte elektronische Kopienversand der Fernleihe bzw. der Freiburger Scanservice und für den letzten Band der Freiburger Fachreferent Dr. Schröter (vielen Dank!) hat es ermöglicht, dass ich den langgehegten Wunsch erfüllen konnte, die Lücken in der Reihe der Digitalisate von Ulm Oberschwaben (wie die traditionsreiche Zeitschrift damals hieß) auf Wikisource zu schließen:

https://de.wikisource.org/wiki/Ulm_und_Oberschwaben

Möge der Verein den Mut haben, evtl. in Zusammenarbeit mit der UB Freiburg wie der Hohenzollerische Geschichtsverein, alle jüngeren Jahrgänge bis heute Open Access ins Netz zu stellen! Das wäre der schönste Lohn meiner Mühe.

#histverein


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.