COVID-19-Unterlagen – Erschließung mit Normdaten?

Oliver Brennecke schlägt vor: „im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie entstehen heute Unterlagen bei den verschiedensten Stellen (Bundesbehörden, Länderbehörden, Kommunalbehörden und sonstigen Einrichtungen).

Es werden daher in den Archiven bereits jetzt Überlegungen angestellt, wie diese besondere Zeit dokumentiert werden kann und wie archivwürdige Unterlagen ermittelt werden können.

Um zukünftigen Forscherinnen und Forschern einen leichten Zugriff auf die archivwürdigen Unterlagen zu der Corona-Pandemie zu ermöglichen, schlage ich vor, bei der Erschließung deutschlandweit den Normdatensatz GND 1206347392 (COVID-19 http://d-nb.info/gnd/1206347392) zu verwenden.“


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.