Köln: Ehrenamtliche Helfer für die Arbeit in den Asylarchiven gesucht

“Das Historische Archiv freut sich über Ihre Mitarbeit in den verschiedenen Archiven außerhalb von Köln, in denen zur Zeit ca. 20 Regalkilometer der geborgenen Archivalien des eingestürzten Stadtarchivs Asyl gewährt wird und wo sie auf ihre weitere Bearbeitung warten. Sie werden die einmalige Chance haben, sehr viel und unterschiedlichstes Archivgut aus nächster Nähe betrachten zu können. Sie bekommen einen übergeordneten Einblick in die archivarische Arbeit.

Was Sie wissen sollten:

Es handelt sich explizit um Mitarbeit in den sogenannten „Asyl“-archiven außerhalb von Köln; es geht zur Zeit nicht um Arbeit in Köln selbst;
Ihre Arbeit sollte bitte mindestens einen ganzen Tag am Stück betragen, da es sich ansonsten nicht lohnt, die Reise anzutreten. Sehr gern im wöchentlichen oder im zweiwöchentlichen Rhythmus;
Wenn es Ihre Zeit zulässt, sind Sie herzlich willkommen, mehrere Tage am Stück in einem der Archive zu arbeiten;
Fahrt- und Übernachtungskosten mit Frühstück werden erstattet.

“Was Sie mitbringen sollten:

Eine Affinität zu Computerarbeit;
Die Fähigkeit, sich mehrere Stunden am Stück zu konzentrieren;
Die Bereitschaft im Team zu arbeiten.

Wen Sie kontaktieren können:

Nehmen Sie bei Interesse bitte Kontakt auf mit Frau Karoline Meyntz (0173-8874364 / karoline.meyntz@stadt-koeln.de), die Ihnen außerdem weitere Fragen zur Mitarbeit beantworten kann.”

Quelle: Stiftung Stadtgedächtnis, 14.6.2011



Diesen Blogbeitrag zitieren
wolfthomas (2011, 15. Juni). Köln: Ehrenamtliche Helfer für die Arbeit in den Asylarchiven gesucht. Archivalia. Abgerufen am 28. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/bo50

Ein Gedanke zu „Köln: Ehrenamtliche Helfer für die Arbeit in den Asylarchiven gesucht“

  1. Revolution Das Wort „Wissenschaftler“ kommt in dem Text nicht einmal vor!

    Nebenbei: “Fahrt- und Übernachtungskosten mit Frühstück werden erstattet.” Geld hat man genug, sonst würde man Einwohner der Asylstädte ansprechen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search