Public Book Database #closedbutopen

“[M]any academic presses have made hundreds of their titles freely accessible online. The Public Books Database aims to catalog such resources in a single location and to highlight titles of particular interest.”

https://www.publicbooks.org/

No catalog, only highlights.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2020, 6. April). Public Book Database #closedbutopen. Archivalia. Abgerufen am 17. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cbj8

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search