Rare Books. A digital library of reference works

https://rarebooks.stanford.edu/rarebooks

184 gescannte Bücher. Ist (seit 2019?) frei zugänglich (so auch DBIS Gesamtbestand, während die GWLB Hannover sie als lizenzpflichtig bezeichnet).

Wertvoll durch die übergreifende Volltextsuche.

#buchgeschichte



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2020, 26. März). Rare Books. A digital library of reference works. Archivalia. Abgerufen am 3. März 2024, von https://doi.org/10.58079/cbfz

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search