Google Books will ab nächstes Jahr mit Stadt Antwerpen kooperieren

https://heise.de/-4689052

“Die belgische Stadt Antwerpen gibt zwei Archive für Google frei 100.000 Bücher, die dort zwischen 1600 und 1900 gedruckt wurden, erscheinen dann als Digitalausgabe unter Google Books. Start des Projekts ist kommendes Jahr, mit dem Abschluss rechnet Google drei Jahre später.

32.000 Bücher stammen aus einem Verlag, den Christophe Plantin gegründet hat und der laut eines Blogbeitrags von Google über Generationen in Familienhand blieb. Heute ist das Haus der Familie samt Druckerei und Bibliothek ein Museum, das zum Unesco Weltkulturerbe zählt. Weitere 60.000 Bücher, die aufgenommen werden, beheimatet die städtische Archivbibliothek Hendrik Conscience Heritage Library im Original.”



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2020, 24. März). Google Books will ab nächstes Jahr mit Stadt Antwerpen kooperieren. Archivalia. Abgerufen am 1. März 2024, von https://doi.org/10.58079/cbfd

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search