Umbruch Bildarchiv. Gegen die Unterbelichtung der linken Bewegung

„Manch großer Worte überdrüssig, machten wir uns auf die Suche nach einer anderen, einer Bildersprache. Eine, die der Lebendigkeit, mit denen sich Menschen hier und anderswo wehren, gerecht wird. So entstanden „Graffitis“. Von Nadelstichen gegen Spekulanten und Banker; von Aktionen autonomer Bewegungen wie dem Anti-AKW-Widerstand, dem Häuserkampf, der Selbstorganisierung von Flüchtlings- und antifaschistischen Gruppen. Gegenöffentlichkeit sogenannter Minderheiten;

Das Umbruch-Bildarchiv existiert seit Anfang 1988. Zahlreiche FotografInnen haben dem Archiv ihre Fotos zur Verfügung gestellt. Mittlerweile hat es sich zu einer Multimediawerkstatt entwickelt, eine praktische Möglichkeit, Flugblättern, Broschüren, Plakaten und anderen Publikationen ein interessanteres Gesicht zu geben. Umbruch beherbergt rund 30.000 Fotos zu sozialen und politischen Brennpunkten, die wir z.T. im Netz veröffentlichen und auch für (eure) Publikationen zur Verfügung stellen. Seit Juni 2003 gibt es die Umbruch Foto- und Video- „Highlights“ jeden Monat auf einer Fotocd. Seit 2004 ist Umbruch Bildarchiv ein gemeinnütziger Verein.

Sozialen und politischen Gruppen werden für die Verwendung der Fotos Sonderkonditionen angeboten. Deswegen ist Umbruch auch auf „normale“ Satz-, und Fotoaufträge angewiesen. Wir freuen uns auch über Fördermitglieder, die unsere Arbeit unterstützen.

Die Archivierung unseres Materials lehnen wir an den Wort- und Themenschlüssel der Bibliothek des ID-Archives im Internationalen Institut für Sozialgeschichte Amsterdam (IISG) an.
Den Einstieg in bewegte Videobilder gibt es seit 1998: auf Initiative von Flüchtlingen zog im Spätsommer 1998 eine Karawane sechs Wochen lang durch die Republik. Wir haben sie mit einer Betakameraausrüstung begleitet. Daraus entstand ein 55-minütiger Dokumentarfilm, den es bei Umbruch-Bildarchiv als VHS-Kopie zu kaufen gibt. Daran anschließend entstand das Videofenster „No deportation“, in denen Flüchtlinge über ihre Geschichte, Erfahrungen, Fluchtgründe und aktuelle Kampagnen berichten. „

Homepage Umbruch Bildarchiv


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.