Was wird aus dem Stadtarchiv Kassel?

Mir wurden die folgenden Infos zugespielt.

In der Stadt Kassel wurden Beschlüsse zur Umsetzung eines
neuen Konzepts der Markthalle im historischen Marstall gefasst:

https://www.hna.de/kassel/markthalle-kasseler-stadtverordnete-machen-frei-sprengwerk-konzept-13569724.html .

Leider bleibt vorerst völlig unklar, welche geeigneten Räume zukünftig
das ebenfalls den Marstall nutzende Stadtarchiv nutzen kann:

https://www.hna.de/kassel/kassel-zukunft-markthalle-stadtarchiv-13554857.html .

Zumindest öffentlich ist nicht bekannt, ob und wann ein professionelles
Konzept für die Räume und die Nutzung des Stadtarchivs Kassel
erarbeitet wird und wann dafür die Mittel bereitgestellt werden.
Ob auszuschließen ist, dass Kasseler Bürger und die Wissenschaft
lange Zeit die Bestände des Stadtarchivs nicht nutzen können,
scheint auch ungeklärt.

Die frühere Nutzung eines feuchten Bunkers für die Depots
der städtischen Museen lässt befürchten, dass wieder eine
fachlich unvertretbare Zwischenlösung gewählt wird.

Resolution des Geschichtsvereins Kassel – Zweigverein des
Vereins für Hessische Geschichte und Landeskunde vom Juni 2019 PDF


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.