Vatikan wird 100 Dokumente aus dem Geheimarchiv im Jahr 2012 ausstellen

“Der Vatikan wird im nächsten Jahr 100 ausgewählte Dokumente aus seinem Geheimarchiv zeigen. Am Dienstag enthüllte Kardinal Tarcisio Bertone, die Nummer zwei im Vatikan, Pläne für eine Ausstellung, mit der zum ersten Mal Dokumente, Manuskripte und Pergamente die Mauern des Vatikan verlassen und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Manche der Dokumente betreffen den umstrittenen Papst Pius XII., der während des Zweiten Weltkriegs Oberhaupt der katholischen Kirche war, wie Bertone sagte. Die Ausstellung wird von Februar bis September nächsten Jahres in Roms Kapitolinischen Museen gezeigt, Anlass ist der 400. Geburtstag des vatikanischen Geheimarchivs”.

Der Titel der Ausstellung: Lux in Arcana

http://www.epochtimes.de
http://goo.gl/KLtTL

Dieser archivalia Beitrag wurde erstellt von
http://vierprinzen.blogspot.com
(Ergänzungen und Urkunden zum gleichnamigen Buch)


4 Gedanken zu „Vatikan wird 100 Dokumente aus dem Geheimarchiv im Jahr 2012 ausstellen

  1. Offizielles Video: “Lux in Arcana”

    A preview of the official video for the exhibition-event Lux in Arcana — The Vatican Secret Archives reveals itself http://www.luxinarcana.org. Filmed inside the Vatican Secret Archives, it shows rooms and bunkers in the Archive of the Popes, together with some of the 100 original documents that will leave the Vatican City for the first time in history. 12 centuries of history, 400 years of life, 85 kilometres of shelving: the world’s most famous Archive reveals itself in the extraordinary halls of Rome’s Capitoline Museums. Conclaves, heresies, popes and emperors. Crusades, excommunications, ciphered letters. Manuscripts, codices, ancient parchments. An exceptional and once-in-a-lifetime chance to learn History through its sources. February-September 2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.