"Archiv-Rap": "Rhymes & Rumors "

„Wie entstehen Gerüchte? Wem schaden sie? Wem nützen sie? Und wie geht man damit um? Im Rahmen eines zweitägigen Rap-Workshops „Rhymes & Rumors“ bot das Museum für Kommunikation Berlin Jugendlichen die Möglichkeit, sich kreativ-musikalisch mit dem Thema „Gerüchte“ auseinanderzusetzen.

Abgerundet wurde der Workshop durch die Produktion eines gemeinsamen Songs. Der Workshop fand in Kooperation mit dem Archiv der Jugendkulturen („Culture on the Road“) statt.

Der Workshop war Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung „Gerüchte“, die die Facetten dieses Phänomens der alltäglichen Kommunikation erlebbar machte.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.