Bergbenennung: “Den Namen des Gipfels kann der jeweilige Eigentümer festlegen”

“Fans von Fortuna Düsseldorf würden gerne einen Berg in Österreich umbenennen – zu Ehren ihres Vereins. […]

Dem österreichischen Wursthersteller Wiesbauer gelang es 2007, den 2767 Meter hohen Mullwitzkogel in der Großvenediger-Gruppe, kein Witz, in Wiesbauerspitze umzutaufen.”

https://www.sueddeutsche.de/panorama/fortuna-duesseldorf-wandern-berge-oesterreich-1.4813529

Mullwitzkogel (roter Pfeil), gesehen von Zedlach (von Osten). Er wird umrahmt von den Dreitausendern (von links): Daberspitze, Rötspitze, Ogasil (direkt hinter Mullwitzkogel), Steingrubenkogel, Quirl und den Malhamspitzen.
Von Apollon74Selbst fotografiert, Gemeinfrei, Link


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.