Kirchenbücher im Diözesanarchiv Oppeln

In Adel-L war zu lesen: „Liebe Kollegen,
so erfreulich die Einstellung der Filme der Matrikeln der Diözese Oppeln auch ist, ist die Nutzung so wie sie präsentiert wurden, sehr vorsichtig gesagt schwierig.
Daher haben wir in Forschungsprojekt “Eliten der Serenissima Res Publica Coronae Regni Poloniae Magnique Ducatus Lithuaniae 1385 – 1569 – 1795 und in deren Gebieten bis 1918” zwei Hilfsdateien erstellt:
1. Bereitstellung der Zusammenstellung einer alphabetischen Sortierung der 1.029 Filmen der Kirchenbücher im Diozösan-archiv Oppeln mit der Kurzbeschreibung des Inhaltes sowie
2. Bereitstellung der Zusammenstellung einer fortlaufenden numerischen Sortierung von 1.029 Filmen der Kirchenbücher im Diozösanarchiv Oppeln
um eine einfachere Handhabung zu gewährleisten.

Wir stellen sie als Download in unserer Cloud zur Verfügung.
Einfach den nachstehenden Link anklicken und downladen: https://my.pcloud.com/#page=filemanager&folder=5372197950&tpl=foldergrid

Bei Interesse kann man zugleich auch die Zusammenstellung der Publikationsliste der StudIaS-Reihe (Schriftenreihe für angewandte Sozialgeschichte StudIaS) herunterladen.

Mit freundlichen Grüßen
Edward von Schlesinger

Über den Träger des Forschungsprojektes: http://de.szlachta.wikia.com/wiki/Ueber_uns

Seit 2012 ist ein neuer genealogisch-heraldischer WIKI online und alle sind eingeladen mitzuarbeiten:
http://lmgtfy.com/?q=de.szlachta.wikia.com/wiki/Szlachta_Wiki.

Schlesinger, Edward Ondřej von: Einführung in ausgesuchte Problembereiche der genealogisch-heraldischen Forschung in Ländern der Res Publica: Litauen, Polen, der Ukraine und Weißrussland, München 2018, VI+205 Seiten, ISBN 9 783746 075846.“


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

2 Gedanken zu „Kirchenbücher im Diözesanarchiv Oppeln“

  1. Guten Tag,
    ich mache ein wenig Familienforschung zu meinen Vorfahren in Oberschlesien und benötige dazu Kirchenbucheinträge aus Oppeln und Kattowitz. Wie ich inzwischen herausgefunden habe, sind die bischöflichen Archive für mich wohl am ergiebigsten. Meine Frage an Sie lautet, wie komme ich an ergiebige Bücher aus Groß – Strehlitz und Beuthen-Hohenlinde, d.h. was muss ich wo angeben ,um zu den für mich interessanten Daten zu kommen.
    Vielen Dank
    Gisela Rack-Pucker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.