Da läuft etwas schief …

Die Biblioteca Nacional de España in Madrid hat bereits 2008 ein Portal online geschaltet, über das der Benutzer Zugriff auf die verschiedenen digitalisierten Sammlung der Bibliothek erhält. Bemerkenswert sind die vollständig digitalisierten Handschriften der Sammlung mittelalterlicher Handschriften und früher Drucke, die über Biblioteca Digital Hispánica
aufrufbar sind.

Die fehlenden Metadaten in der Online-Datenbank der Dokumente und Handschriften lässt sich durch den neuen Katalog komplettieren: Biblioteca hispánica. Obras maestras de la Biblioteca Nacional de España, hg.v. María Cristina Guillén Bermejo und Isabel Ortega García, Madrid 2007, 387 S., der mit der Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung erschienen ist.

Man braucht also ein gedrucktes Buch, um mit den Digitalisaten ordentlich arbeiten zu können …

http://dearteilluminandi.blog.com/2011/06/03/biblioteca-digital-hispanica


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.