Niederländische Museen wollen Objekte verscherbeln

http://archaeologik.blogspot.com/2011/08/finanzkrise-niederlandische-museen.html

“Betroffen sind die amerikanische und afrikanische Sammlung des Wereldmuseum (Weltmuseum) in Rotterdam. Entsprechende Überlegungen gibt es aber auch beim Museum Boerhaave in Leiden, das Wissenschafts- und Medizingeschichte präsentiert.

Das Buchmuseum Meermanno in Den Haag verfolgt eine andere Strategie, indem es über eine Reality TV Show Sponsoren für einzelne Bücher sucht.”



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2011, 20. August). Niederländische Museen wollen Objekte verscherbeln. Archivalia. Abgerufen am 23. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/bnkb

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search