Van Eyck. Eine optische Revolution

Die Ausstellung über Jan van Eyck in Gent begeistert die Presse (z.B. die ZEIT oder den DLF). Wer nicht hinfahren kann, findet im “persdossier” von

https://vaneyck2020.be/

alle Bildunterschriften mit kleinen Bildern auf Deutsch und Abbildungen in stattlicher Größe.

Mein Lieblingsbild ist seit langem die Verkündigung in Washington mit mehrfachen genauen Bezugnahmen auf ältere Kunst (“retrospektive Tendenzen”).

3.2.2020 https://blogs.bl.uk/digitisedmanuscripts/2020/02/van-eyck-an-optical-revolution.html

Jan van Eyck (Netherlandish, c. 1390 – 1441), The Annunciation, c. 1434/1436, oil on canvas transferred from panel, Andrew W. Mellon Collection 1937.1.39

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.