Druckgeschichtliche Errata zum Verfasserlexikon Humanismus

Walter Behrendt weist mich hin auf seine Zusammenstellung

https://cinquecentine.wordpress.com/2020/01/17/deutscher-humanismus-1480-1520-verfasserlexikon-errata-liste-und-liste-der-fehlenden-vd16-nummern/

Zum Nachschlagewerk siehe auch hier: https://archivalia.hypotheses.org/1066

Zugleich weist er hin auf einen interessanten „Artikel über ein in der Berliner Staatsbibliothek gestohlenes Konvolut von Liederdrucken eingestellt, dessen Einzelteile in der Bayerischen Staatsbibliothek und in der Beinecke-Library in New Haven gelandet sind. Da diese Schriften digitalisiert sind, kann man sie virtuell wieder zusammenführen.“

https://cinquecentine.wordpress.com/2019/11/04/gestohlen-zerstueckelt-und-ueber-antiquariate-verkauft-geschichte-eines-konvoluts/

Leider hat Behrendt einen Link zum Digitalisat der Literarischen Blätter 1805 vergessen:

https://books.google.de/books?id=IqNFAAAAcAAJ&pg=PA325

Die SB Berlin datiert den Sammelband auf 1554, ein Schwerpunkt sind geistliche Lieder (was Behrendt durchaus hätte vermerken können).

#buchgeschichte


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.