Der Börsenverein plädiert für eine private Wissenschaftsinfrastruktur und ein schrankenloses Urheberrecht

Darstellung und detaillierte Kritik von Kaden

http://www.iuwis.de/blog/boersenverein_kiipapier

Es wird daraus auch klar, wieso sich Sprang hier kommentierend zu Wort meldete:

http://archiv.twoday.net/stories/42993844

Aus Akzeptanzproblemen des grünen Wegs lässt sich keinesfalls Wasser auf die Mühlen der Brandstifter im Verlegerlager leiten. (Wer ein schiefes Bild findet, darf es behalten 🙂


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Klaus Graf (13. Oktober 2011). Der Börsenverein plädiert für eine private Wissenschaftsinfrastruktur und ein schrankenloses Urheberrecht. Archivalia. Abgerufen am 20. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/bn4x


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search