BLB Karlsruhe rafft das nicht mit dem Wolleber-Autograph

So erfreulich es ist, dass ein Autograph David Wollebers im Netz ist (Durlach 117)

https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:31-126282

so unerfreulich ist es, wie unprofessionell die beigegebenen Metadaten sind. Der Autor heißt nicht Wolleben, und da Wolleber 1597 verstarb, kann die 1589 geschriebene Handschrift nicht ins 17. Jahrhundert gehören. Dass es sich um ein Autograph handelt, was auch auf dem Titelblatt steht, rechts unten, habe ich vor 35 Jahren publiziert.

In fast jeder Zeile des Inhaltsverzeichnisses steht ein Lesefehler! Lüwin, Brsztingen, Bäusingen usw.

#fnzhss


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.