6 Gedanken zu „Der 2001 gegründete Arbeitskreis der Kommunalarchive im Hochstift Paderborn hat jetzt 1 Staubsauger

  1. Was das Beseitigen von Schlaglöchern angeht … empfiehlt sich mal die Teilnahme an einem Verekehrs- oder Bauausschuß einer kommunalen Körperschaft. Kann sehr informativ sein, hat ggf. durchaus Unterhaltungswert. Und ja: wir können uns drehen wie wir wollen, die Top-Prio im politischen Alltagsgeschäft haben die Archive in diesem unserem Lande nunmal nicht. Also: nix wie ran an den Staubsauber und ab in die Presse.

    Achtung: private Meinung

  2. Zur Erläuterung: Das LWL-Archivamt für Westfalen hat in diesem Jahr für alle westfälischen Kreise und den Kreis Lippe je einen Sicherheitssauger mit Förderung durch die KEK angeschafft. Pressemitteilung hier: https://www.lwl.org/pressemitteilungen/nr_mitteilung.php?urlID=49536
    Bislang konnten solche Geräte im LWL-Archivamt für begrenzte Zeit geliehen werden. Die beschränkte Anzahl der Sauger und die teils langen Anfahrtswege aus den von Münster weiter entfernten Gegenden Westfalen-Lippes sprachen aber dafür, diese Situation zu optimieren. Gerade die kleineren Archive können nun durch Ausleihe auf Kreisebene, d.h. dezentral und mit kurzen Anfahrtswegen, die Magazinhygiene deutlich verbessern.
    Selbstverständlich wird bei der Übergabe jedes einzelnen Saugers örtlich Pressearbeit betrieben, was bedeutet, dass es dazu westfalenweit über einige Monate verteilt gute Nachrichten aus den Kommunalarchiven gibt.

    • Den fachlichen Punkt sehe ich, keine Frage. Aber was denken wohl nichtarchivische Leserinnen und Leser bei diesen Pressemitteilungen, welchen Eindruck vermitteln die Archive damit? Das könnte zweischneidig sein.

  3. Geht es dem kommunalen Archivwesen schon so schlecht, dass die Anschaffung von 2 (in Worten: Zwei) Staubsaugern für mehrere (!) Archive erwähnenswert ist und man sogar davor für ein Gruppenfoto posiert?
    Das sagt einiges über die Wertschätzung und finanzielle Ausstattung des Archivwesens. Wieviele kostet das Schließen nur eines einzigen Straßenschlaglochs? Das wird aber ohne zu zögern veranlasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.