Die Brigitten-Quelle bei Weißenstein. Eine Volks-Sage

Gerade einmal 22 Jahre alt, ließ der spätere berühmte Kulturhistoriker und Literat Johannes Scherr 1839 in Schwäbisch Gmünd erscheinen: Die Brigitten-Quelle bei Weißenstein. Eine Volks-Sage. Als Neujahrsgabe bearbeitet und gewidmet allen Freunden des Weißensteiner-Bieres. Kopien des Buchs aus dem Stuttgarter Exemplar (ohne Titelblatt) sind jetzt online:

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Scherr_brigitten_quelle_1839.pdf

Zu anderen Jugendschriften Scherrs, die sich auf seine Heimat beziehen:

https://archivalia.hypotheses.org/8924


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.