Siwiarchiv setzt ein Fragezeichen hinter Filmrettungspläne

“Sowohl über die Frage der Vernichtung der Originale als auch über die schwammige „Verschiebung“ wird unter den Archiven etc. sicher noch zu reden sein.
Generell bleibt das regionale Filmerbe unberücksichtigt, wenn ich es richtig sehe.”

Archivar [= Thomas Wolf]: Rettung des Nationalen Filmerbes – Gemeinschaftsaktion von Bund, Ländern und Filmbranche vorgeschlagen. In: Siwiarchiv vom 18. August 2015
http://www.siwiarchiv.de/?p=10081


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Siwiarchiv setzt ein Fragezeichen hinter Filmrettungspläne“

  1. Hinter Filmrettungspläne setze ich eigentlich kein Fragezeichen, ich sehe nur Klärungsbedarf hinsichtlich des dem konkreten Plan zugrunde liegenden Gutachtens.
    Und: beckmesserisch wie ich nun mal bin, weise ich daraufhin, dass es auch eine regionale Filmüberlieferung gibt ….. Dies ist aber nicht primär die Aufgabe des Bundes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.