Adventskalender 2011: Türchen XI

Wer sich wissenschaftlich mit Mündlichkeit beschäftigt hat oder mit Erzählforschung, dem ist sicher die Oral-formulaic-Theorie von Milman Parry (1902-1935) und Albert Lord (1912-1991) begegnet. Lords einflussreiches Buch The Singer of Tales erschien 1960. Über Parry unterrichtet der Artikel der Enzyklopädie des Märchens (einsehbar über die Suche im Buch bei Amazon).

Die Harvard-Universität hat einen Teil des Nachlasses von Parry digitalisiert (wir wiesen schon 2008 darauf hin): The largest single repository of South Slavic heroic song in the world, the Milman Parry Collection of Oral Literature gives scholars access to two valuable resources: the heroic songs, conversations, and stories in the Parry Collection, and the entire contents of the Lord Collection. The selection of items in this digital collection was based on Albert B. Lord’s seminal book, “The Singer of Tales,” which is now considered a standard text in folklore studies. This selection of songs referred to in Lord’s book created a resource of immediate benefit to multiple audiences, from first-time readers to scholars who have long used the text.

http://hcl.harvard.edu/collections/digital_collections/milman_parry.cfm

Eine ganze Reihe von Aufzeichnungen südslawischer Heldengesänge ist auch mit Audio-Dateien versehen, die leider nur mit dem RealPlayer abspielbar sind (streikt dieser aus irgendwelchen Gründen, hat man Pech gehabt). Zwar steht keine Quelle dabei, aber ziemlich sicher stammen Töne und Bilder des verlinkten Youtube-Videos aus der Harvard-Sammlung. Die Musik stammt von Guslas.

Hier noch einige Hinweise zu den reichen digitalen Sammlungen der Harvard-Universität.

In unregelmäßigen Abständen informiert das Houghton Library Blog über neu digitalisierte Stücke:

http://blogs.law.harvard.edu/houghton/category/digitization

Übersicht digitaler Sammlungen:

http://hcl.harvard.edu/collections/digital_collections/explore.cfm

Umfangreich sind die digitalen Sammlungen der “Open Collections”:

http://ocp.hul.harvard.edu

Alle Digitalisate sollte man aber durch Suche im Bibliothekskatalog HOLLIS finden (unter Digital Resources). Eher ein Geheimtipp ist die Möglichkeit der Vollextsuche in allen OCR-erfassten Dokumenten des sogenannten Page Delivery Service:

http://fts.lib.harvard.edu/fts/search

Hier kann man auch nach deutschsprachigen Begriffen recherchieren.

Für die Bildüberlieferung ist VIA zuständig, eine riesige Bilddatenbank:

http://via.lib.harvard.edu

Alle Türchen 2011


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.