Inkunabel in Schulbibliothek identifiziert

Das Tumblr-Blog von Frau Schulbibliothekarin Felicitas Noeske, Betreuerin der hier mehrfach thematisierten kostbaren Bibliothek des Gymnasiums Christianeum in Altona, enthält nicht nur sehenswerte Abbildungen, sondern auch einen kurzen Bericht über die Bestimmung eines bisher lokal falsch zugeordneten Reutlinger Enea-Drucks:

http://anonymea.tumblr.com/post/14271175886/die-abbildung-zeigt-die-zweite-seite-eines-drucks

Update:
http://www.christianeum.org/index.php?option=com_content&view=article&id=166&Itemid=170&limitstart=6


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Klaus Graf (19. Dezember 2011). Inkunabel in Schulbibliothek identifiziert. Archivalia. Abgerufen am 15. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/bmow


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

2 Gedanken zu „Inkunabel in Schulbibliothek identifiziert“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search