Kairo: Wurden unschätzbare Werte in der Bibliothek des Institut d'Egypte bei den Ausschreitungen zerstört?

Das muss man nach den bisher vorliegenden Berichten wohl bejahen:

http://archaeologik.blogspot.com/2011/12/kairo-institute-degypt-wahrend.html

http://www.lepoint.fr/monde/l-institut-d-egypte-et-ses-inestimables-archives-detruits-par-les-flammes-18-12-2011-1409913_24.php

http://fr.wikipedia.org/wiki/Institut_d’%C3%89gypte

Update:
http://safecorner.savingantiquities.org/2011/12/after-iraq-national-archives-after.html

Kommentare unten mit vielen weiteren Hinweisen.

http://bibliothekarisch.de/blog/2011/12/27/aktuelles-ueber-den-zustand-der-manuskripte-und-buecher-des-abgebrannten-institut-degypt-in-kairo


18 Gedanken zu „Kairo: Wurden unschätzbare Werte in der Bibliothek des Institut d'Egypte bei den Ausschreitungen zerstört?

    • Cybrarians: Fotos… In der Fotostrecke auf der oben von Klaus Graf verlinkten Seite „Cybrarians“ fiel mir ein Foto auf, das den Anschein erweckt, die Feuerwehr hätte das Feuer im Institut gelöscht. Die Feuerwehr hat ein Feuer gelöscht – aber auf dem Foto eins in einem ganz anderes Gebäude. Auf keinem der unterdessen doch schon recht zahlreichen Videos und Fotos im Internet sah ich eine Feuerwehr beim Institut d’Ègypte, sondern nur das Feuer und das ausgebrannte Haus.

  1. Update: Le Monde.fr: L’incendie de l’Institut d’Egypte, „une catastrophe pour la science“
    http://www.lemonde.fr/afrique/article/2011/12/18/l-incendie-de-l-institut-d-egypte-une-catastrophe-pour-la-science_1620245_3212.html

    Le Monde.fr: Destruction de l’Institut d’Egypte: Paris demande une „enquête exhaustive“
    http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5h7SGu5uAv3pTMOHboi-dWuzrzT0g?docId=CNG.ad26dd4f146d33e13a89e88590885868.611

    NY Librarians Meetup: Protesters tell of saving books from Instutut d’Egypt fire (mit Links zu Artikeln)
    http://nylibrariansmeetup.blogspot.com/2011/12/protesters-tell-of-saving-books-from.html

  2. Die Amateurvideos sprechen Bände… 1. Das Gebäude des L’Institut d’Egypt in Kairo war nicht nur ungeschützt, sondern anscheinend Teil von Strategie (man sieht Barrikaden aus Beton dicht dabei).

    2. Das Feuer brach von innen im oberen Stockwerk aus. (Wer immer das war: der muss sich etwas dabei gedacht haben, das war kein Molotowcocktail aus Versehen…)

    3. Wie immer seit dem Dreißigjährigen Krieg sind Helfer und Plünderer nicht zu unterscheiden. (Es ist ein Jammer: über 200 Jahre Geschichte und nationales Gedächtnis eines an Historie so reichen Landes sind irreversibel perdu…)

    Warum hilft diesen Menschen, diesem Land und seinem reichen kultueellen rErbe eigentlich niemand…? Oder haben hierzustaate alle dahin mal wieder mit Studiosus gebucht? Oder stehen vor diesem ausgebrannten Gebäude schon mal en garde, um sich die Reste für den internationalen Handel zu schnappen für die privaten Tresore via Christie’s??

    • aber in Deutschland dafür kaum… ohne InetBib hätte ich davon nie erfahren, da auf Seiten wie SpiegelOnline oder ARD der Vorfall nicht erwähnt wird!

  3. Danke für die erschreckende Information. Und bitte weiter berichten! (Die Vernichtung der eigenen Geschichte ist leider – historisch – sehr oft eine Begleiterscheinung der Vernichtung von Menschen gewesen und Ausdruck des absoluten Willens zur Irreversibiltät; Erinnerung hält Leben…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.