Britisches Museums-Repositorium nicht eröffnet

Das geplante Museums-Repositorium soll die Forschung mehrerer wichtiger kultureller Institutionen des Vereinigten Königreichs aufnehmen: „It will initially be populated with research outputs produced by the project’s partners, the British Museum, Tate, National Museums Scotland and MOLA (Museum of London Archaeology), as well as the British Library’s own open research content“, las man 2018. Im August 2019 hieß es noch: „With the pilot phase closing in August 2019, further development will follow in view of the expected launch of the repository during Open Access Week in October 2019, while the repositories are expected to be fully operative by March 2020“. Das hat nicht geklappt, nun heißt es weiter warten.

open-access-week-300x97


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.