Germanisches Nationalmuseum nimmt ältere Digitalisate vom Netz

Update zur Meldung vom Februar 2007:
http://archiv.twoday.net/stories/3345735

Schön, dass das GNM wie schon die HAB ältere archäologische Literatur digitalisiert:

http://www.gnm.de/index.php?id=21

Schwachsinnig, dass das extrem bescheidene bisherige Digitalisate-Angebot aus dem Netz genommen wurde:

http://web.archive.org/web/20100109043353/http://forschung.gnm.de/ressourcen/bibliothek/index.htm

Dort sind anscheinend keine Bilddateien abrufbar. Die im GW mit Link zum GNM
http://gesamtkatalogderwiegendrucke.de/docs/SCHMHAN.htm
verzeichnete Inkunabel von Schmuttermayers Fialenbüchleins ist wenigstens von Wikisource „gerettet“ worden:

http://de.wikisource.org/wiki/Fialenb%C3%BCchlein


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.