Schweiz: Forschungs- und Archivierungszentrum in Penthaz eröffnet

https://www.blick.ch/people-tv/filmarchiv-cinematheque-suisse-weiht-forschungs-und-archivierungszentrum-ein-id15502921.html

“Der Neubau, das Siegerprojekt des Zürcher Architekturbüros EM2N, ist 13’000 Quadratmeter gross und erinnert an ein Filmstudio. Die Stahlhülle repräsentiert die bewahrende Funktion eines Archivs, das grosse Fenster des zweigeschossigen Ausstellungsraums wirkt wie eine Kinoleinwand und die eingehängten Sitzungszimmer in der Eingangs- und Ausstellungshalle wecken Assoziationen zu filmischen Effekten wie Bildeinstellung und Schnitt.

Das Gebäude ist ein Umbau und eine Erweiterung einer ehemaligen Buchbinderei, die die Cinémathèque suisse 1988 erworben hat. Seit 1992 sind nach einer Renovation alle Bestände dort vereint, die davor in verschiedenen Provisorien gelagert worden waren.”


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Klaus Graf (20. September 2019). Schweiz: Forschungs- und Archivierungszentrum in Penthaz eröffnet. Archivalia. Abgerufen am 19. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/ca3g


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search