Urkunden des Stadtarchivs Schwäbisch Gmünd sind online!

Toll!

https://www.monasterium.net/mom/DE-StASGD/archive

Nachdem das Staatsarchiv Ludwigsburg die Pergamenturkunden des Schwäbisch Gmünder Bestands B 177 S (samt B 185 Kloster Gotteszell) ins Netz gestellt hatte, sind nun auch die Spitalurkunden und (vergleichsweise wenigen) Urkunden des Stadtarchivs ins Netz gestellt worden. Die (bei Nitsch regestierten) Spitalurkunden und die Reichsstadturkunden erhielten bei dieser Gelegenheit neue Signaturen.

Ich hatte Gelegenheit, am Telefon mit dem Gmünder Stadtarchivar Dr. David Schnur über sein erfolgreiches Projekt zu sprechen. Gmünd ist eigenartigerweise das erste baden-württembergische Kommunalarchiv, das seine Urkunden in Monasterium eingebracht hat. Es habe alles super geklappt, sagt Schnur. Der Preis von keinen 4 Euro je Urkunde unabhängig vom Umfang ist im Vergleich zu anderen Angeboten außerordentlich günstig. “Scanman” Robert Reiter, der wohl der Mensch ist, der die meisten Pergamenturkunden aller Zeiten in der Hand gehalten hat, sei vier Wochen, unterstützt zeitweilig von einer vom Archiv gestellten Hilfskraft, für die Aufnahmen im Archiv gewesen. Hundert Urkunden hätte er pro Tag geschafft. Auch die Metadatenübernahme habe reibungslos geklappt. Er würde sich wünschen, dass andere Archive nachziehen würden, betont Schnur.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.