USA: Schule verbannt “Harry Potter”-Bücher – auf Anraten von Exorzisten

Die “Harry Potter”-Romane stecken voller Zaubersprüche und Flüche. Eine Schule im US-Staat Tennessee hat die Reihe nun verboten. Begründung: Da sei echte Magie am Werk. Das hätten Teufelsaustreiber bestätigt.

https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/schule-verbannt-harry-potter-buecher-auf-anraten-von-exorzisten-a-1284936.html

https://eu.tennessean.com/story/news/religion/2019/08/31/harry-potter-books-removed-st-edward-catholic-school/2168489001/

https://twitter.com/Tennessean/status/1167777063052484608

Gut ist dieses Foto, in das man das Potter-Titelbild einmontieren könnte:

https://twitter.com/JensenSbj/status/1168751543631302656/photo/1



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2019, 3. September). USA: Schule verbannt “Harry Potter”-Bücher – auf Anraten von Exorzisten. Archivalia. Abgerufen am 18. April 2024, von https://doi.org/10.58079/c9y9

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search