Geschichte und Volkskunde

„Eine eindeutige Abgrenzung der beiden Disziplinen Geschichte und Volkskunde ist allerdings nicht möglich, denn oftmals läßt sich nicht genau festlegen, ob es sich in dem einen oder anderen Fall der umfassenden wissenschaftlichen Analyse überwiegend um eine rein historische oder mehr um eine volkskundlich historische Vorgehensweise handelt. Dies bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als daß Volkskundler und Historiker Verbündete in der Wissenschaft sind und da her miteinander wetteifern im Bemühen um die optimale Erforschung der Geschichte der Bevölkerung. Hätte die Geschichtswissenschaft von Anbeginn an alle Themen der Geschichte – auch die der Sozial- und Kulturgeschichte der Gesamtbevölkerung, des „Volkes“ — als gleichrangig anerkannt und dokumentiert, hätte es einer Volkskunde nicht bedurft. Jetzt ist und bleibt die Volkskunde – und das volkskundlich orientierte Museum — Mahnerin und Verfechterin des Anspruchs, auch dem „Volk“, der Gesamtbevölkerung, eine eigene Geschichte zuzuerkennen.“ (Helmut Ottenjan 1989)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.