7 Gedanken zu „Historisches Ortsnamenbuch von Bayern: Lindau

  1. Nun, Prof. Dr. Löffler hat die Datei explizit für die Mailinglisten und einige andere Adressaten freigegeben. Dort ist eine Verlinkung mit einer Dropbox sinnig. Ob die Kommission für bayerische Landesgeschichte die Datei auf ihre Internetseite einstellt ist deren Entscheidung. Archivalia.hypotheses.org stand übrigens nicht auf der Liste.

    • Wenn Sie nicht wollen, dass man auf öffentlich zugängliche Dateien verlinkt, dürfen Sie keinen öffentlichen Link posten. Sie schaden mit Ihrem widerlichen Copyfraud-Getue der Allgemeinheit und das nicht zum ersten Mal.

      • Dass ich mir mit der Digitalisierung und der Verfügbarmachung ein Schutzrecht anmaße ist eine Behauptung. Mit dem Banner “Digitalisiert durch…” wird kein Schutzrecht generiert, sondern schlichtweg ein Hinweis auf den- bzw. diejenigen gegeben der die Digitalisierung vorgenommen hat. Ob sie das nun widerlich finden oder nicht interessiert mich nicht. Eine Mailingliste stellt übrigens nicht die Öffentlichkeit dar, sondern erst eine Webseite wie z.B. Archivalia.

        • Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal still sein. Selbstverständlich ist auch eine geschlossene Mailingliste bei großer Personenzahl öffentlich. Das ist aber egal, denn es geht um den öffentlichen Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.