Archivalia und der Link rot

Bei derzeit knapp 40.000 Einträgen in Archivalia seit 2003, von denen so gut wie jeder mindestens einen Link enthält, ist es gänzlich unmöglich, die Links konsequent zu kontrollieren und gegebenenfalls umzubiegen. Wenn ich zufällig auf einen defekten Link stoße oder mich ein Kommentar darauf aufmerksam macht, mache ich mir häufig die Arbeit. Auch bei den über 300 Miszellen habe ich nicht die Zeit, systematisch alle Links zu prüfen.

Auch aufgrund inhaltlicher Nachträge habe ich aktualisiert:

Ein unbekanntes Epitaph auf Herzog Albrecht den Beherzten von Sachsen (gestorben 1500). In: Archivalia vom 30. Oktober 2015
http://archivalia.hypotheses.org/424

Von den 46 soeben überprüften Links sind nicht weniger als 9 in den letzten vier Jahren dem Link rot anheimgefallen.

4 geänderte Seitencodierungen in Google Books
1 nicht mehr in Teilansicht verfügbares Google Book
1 Linkänderung eines Digitalisats eines Archivs (!) in Utrecht, kein Permalink
1 Linkänderung der UB Liverpool
1 aus dem öffentlichen Bereich verschwundenes Forschungsprojekt
1 Ancestry-Link (ersetzt durch ein frei zugängliches Digitalisat)

Dieser ärgerliche Befund kann natürlich nicht dazu führen, keine Links bzw. seitengenaue Links mehr anzugeben. Zumindest bei den Miszellen sollte ich bei retrodigitalisierter Literatur immer die Metadaten bzw. mindestens die Seitenzahlen angeben. Damit kann man bei Google Books den neuen Seitencode leichter auffinden.

Links auf Google Books sind bekanntlich keine Permanentlinks. Auch wenn man sich auf die Buch-ID beschränkt, kann es vorkommen, dass ein in Vollansicht verfügbares Buch nicht mehr erreichbar ist. Dies ist meistens der Fall, wenn es mehrere Exemplare aus verschiedenen Bibliotheken gibt. So gibt der Handschriftencensus immer noch eine nicht mehr existierende Vollansicht im Eintrag

Karl August Barack, Die Handschriften der Fürstlich-Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen, Tübingen 1865 (Nachdruck Hildesheim/New York 1974). [BSB online] [Google Books]

an (obwohl ich den defekten Link im Oktober 2018 in mein Ergänzungsdokument eingetragen hatte!).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.