Im Kasseler Documenta-Archiv lagern Tausende abgelehnter Bewerbungen

https://www.nzz.ch/feuilleton/documenta-die-kuenstler-die-niemand-wollte-ld.1455262

“In der Masse der unverlangt eingeschickten Dossiers zeigen sich der Wildwuchs und die Vielfalt, die eigenbrötlerische Genialität, aber auch die Peinlichkeit und Banalität des Kunstschaffens in voller Breite.”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.